• https://ig-erfrischungsgetraenke.ch/wp-content/uploads/igeg_banner_1805_stammtisch_940x430px_d-1140x524.jpg
  • https://ig-erfrischungsgetraenke.ch/wp-content/uploads/igeg_banner_1804_nachhaltigkeit_940x430px_d2-1-1140x524.jpg
  • https://ig-erfrischungsgetraenke.ch/wp-content/uploads/igeg_banner_1803_sommerquiz_940x430px_d-1140x524.jpg
  • https://ig-erfrischungsgetraenke.ch/wp-content/uploads/igeg_banner_1802_interview_lorenz_hess_940x430px_d-1140x524.jpg
  • https://ig-erfrischungsgetraenke.ch/wp-content/uploads/igeg_banner_1801_rundschau_940x430px_d-1-1140x524.jpg
  • https://ig-erfrischungsgetraenke.ch/wp-content/uploads/171220_igeg_ereignis12_banner_d-1140x524.jpg
  • https://ig-erfrischungsgetraenke.ch/wp-content/uploads/171212_igeg_ereignis11_banner_d_-1-1140x524.jpg
  • https://ig-erfrischungsgetraenke.ch/wp-content/uploads/170919_igeg_ereignis_banner_glanzmann-1140x524.jpg

Aktuell


    Vier Fakten zur Zuckersteuer, welche Sie im Nullkommanichts zum Experten machen

    Vier Fakten zur Zuckersteuer, welche Sie im Nullkommanichts zum Experten machen

    19. September 2018

    Schweiz­erin­nen und Schweiz­er nehmen ver­mehrt Stel­lung zu ein­er möglichen Abgabe auf zuck­er­haltige Nahrungsmit­tel. Staatliche Reg­ulierungs­mass­nah­men wer­den dabei ein­deutig abgelehnt. Sind auch Sie für eine Debat­te zur Zuck­er­s­teuer gewapp­net? Mit diesen vier Fak­ten aus dem fün­ften Mon­i­tor Ernährung und Bewe­gung des gfs.bern kön­nen Sie in der näch­sten Diskus­sion­srun­de gle­ich vier­fach auftrumpfen.

    Die Zuckersteuer in aller Munde

    Die Zuckersteuer in aller Munde

    12. September 2018

    Nicht nur Europa redet über die Zuck­er­s­teuer, auch in der Schweiz wird über eine mögliche Abgabe auf zuck­er­haltige Nahrungsmit­tel disku­tiert. Wie ste­hen Schweiz­erin­nen und Schweiz­er zu ein­er solchen Steuer?

    Der sprudelnde Weg zur Nachhaltigkeit

    Der sprudelnde Weg zur Nachhaltigkeit

    13. August 2018

    Wenn das Wasser in Elm aus der Quelle sick­ert, hat es auf ein­er jahre­lan­gen Reise durch den Berg die Min­er­alien der Felsen in sich aufge­so­gen. Diese Natür­lichkeit soll nicht nur im Getränk, son­dern auch im Unternehmen selb­st gewahrt bleiben. Bei der Tra­di­tion­s­marke Elmer Cit­ro set­zt man sich deshalb für eine gelebte Nach­haltigkeit ein.

    Gewappnet für den Sommer? Testen Sie Ihr Erfrischungsgetränke-Wissen!

    Gewappnet für den Sommer? Testen Sie Ihr Erfrischungsgetränke-Wissen!

    3. Juli 2018

    Endlich Som­mer! Endlich Zeit für die Badi, endlich Zeit für lange Tage, endlich Zeit für stun­den­langes draussen sitzen. Mit dem Ther­mome­ter steigt auch Ihre Laune. Was son­st noch steigt? Ihr Bedarf an Flüs­sigkeit. Testen Sie Ihr Getränke-Wis­sen und lassen Sie sich von erfrischen­den Som­mer­getränken inspiri­eren.

    Ausgewogenheit: ob bei der Ernährung oder der Berichterstattung – für Lorenz Hess eine Herzensangelegenheit.

    Ausgewogenheit: ob bei der Ernährung oder der Berichterstattung – für Lorenz Hess eine Herzensangelegenheit.

    3. Mai 2018

    Früher woll­te er Bauer wer­den. Heute sät er im Rah­men der Infor­ma­tion­s­grup­pe Erfrischungs­getränke Ideen, ern­tet Ver­ständ­nis und füt­tert Schweiz­erin­nen und Schweiz­er mit Infor­ma­tio­nen rund um einen aktiven Lebensstil und aus­ge­wo­gene Ernährungs­ge­wohn­heit­en. Was ihn dabei antreibt und wie es dazu kam, erzählt Lorenz Hess im Inter­view.

    Die Rundschau fragt nach. Unsere Antworten im Überblick.

    Die Rundschau fragt nach. Unsere Antworten im Überblick.

    14. März 2018

    Neulich im TV: Kann man das Gurtenoblig­a­to­ri­um mit der Ein­führung ein­er Zuck­er­s­teuer ver­gle­ichen? Unsere Antwort: nein. Das eine dient der Sicher­heit eines jeden Auto­mo­bilis­ten. Das andere macht die Schweiz­er wed­er schlanker noch gesün­der. Lesen Sie weit­ere Klarstel­lun­gen in unserem Beitrag.

    «Es ist nicht wie bei Indiana Jones»

    «Es ist nicht wie bei Indiana Jones»

    21. Dezember 2017

    Unter «Mumien­forscher» stellt sich so manch ein­er aben­teuer­liche Szenen mit Schaufeln und Stirn­lam­p­en im alten Ägypten vor. Die Forscher des Insti­tuts für Evo­lu­tionäre Medi­z­in der Uni­ver­sität Zürich hinge­gen, bewe­gen sich im Dien­ste der Medi­z­in tagtäglich zwis­chen his­torischen Fun­den und mod­ern­ster Tech­nolo­gie. Was Ötzi und co. mit Ernährungs­ge­wohn­heit­en und Lak­to­sein­tol­er­anz zu tun haben? Pro­fes­sor Frank Rüh­li im Inter­view zwis­chen Mumien, Medi­z­in und Mil­itär.

    Schweizerinnen und Schweizer stehen in Europa gut da

    Schweizerinnen und Schweizer stehen in Europa gut da

    13. Dezember 2017

    Ernährung und Bewe­gung sind The­men, die Schweiz­erin­nen und Schweiz­er im All­t­ag begleit­en. Und nicht nur das. Sie wis­sen dazu auch gut Bescheid: 82 Prozent füh­len sich zu den bei­den The­men sehr gut oder gut informiert und schreiben den The­men eine entsprechend hohe Rel­e­vanz zu. Das zahlt sich aus: Schweiz­erin­nen und Schweiz­er schnei­den im europäis­chen Ver­gle­ich punk­to Übergewicht gut ab.

    Erfrischend ehrlich: Ida Glanzmann zwischen Erziehung, Ernährung und Engagement

    Erfrischend ehrlich: Ida Glanzmann zwischen Erziehung, Ernährung und Engagement

    20. September 2017

    Kann man im Vor­stand der Infor­ma­tion­s­grup­pe Erfrischungs­getränke sein, seinen Kindern gle­ichzeit­ig ein Ver­ständ­nis für eine aus­ge­wo­gene, gesun­de Ernährung ver­mit­teln und sich zusät­zlich als Nation­al­rät­in poli­tis­ch engagieren? Man kann. Ida Glanz­mann macht es vor und erk­lärt im Inter­view, warum Genuss nicht eingeschränkt wer­den darf. 

    Informieren Sie Ihre Kunden und Freunde über Ernährung, Bewegung und Erfrischungsgetränke

    Informieren Sie Ihre Kunden und Freunde über Ernährung, Bewegung und Erfrischungsgetränke

    25. Juli 2017

    Anlässlich unser­er Medi­enkon­ferenz vom 6. Juni 2017 haben wir die neun wichtig­sten Fak­ten zu Ernährung, Bewe­gung und Erfrischungs­getränken in Form eines Posters präsen­tiert. Auf­grund viel­er Anfra­gen haben wir uns dazu entsch­ieden, Ihnen das Poster im For­mat A3 gedruckt zur Ver­fü­gung zu stel­len.

  • https://ig-erfrischungsgetraenke.ch/wp-content/uploads/IEG_hess_260x260px.png

    Lorenz Hess

    Präsi­dent
    IG Erfrischungs­getränke
    Nation­al­rat BDP

    E-Mail

  • https://ig-erfrischungsgetraenke.ch/wp-content/uploads/IEG_schneider_260x260px.png

    Matthias P. E. Schneider

    Vizepräsi­dent
    IG Erfrischungs­getränke
    Coca-Cola Schweiz GmbH

    E-Mail

  • https://ig-erfrischungsgetraenke.ch/wp-content/uploads/IEG_glanzmann_260x260px3.png

    Ida Glanzmann

    Vor­stand
    IG Erfrischungs­getränke
    Nation­al­rät­in CVP

    E-Mail

  • https://ig-erfrischungsgetraenke.ch/wp-content/uploads/IEG_bruegger_260x260px.png

    Erland Brügger

    Vor­stand
    IG Erfrischungs­getränke
    Riv­el­la AG

    E-Mail

  • https://ig-erfrischungsgetraenke.ch/wp-content/uploads/7.png

    Bruno Pezzatti

    Vor­stand
    IG Erfrischungs­getränke
    Nation­al­rat FDP

    E-Mail

  • https://ig-erfrischungsgetraenke.ch/wp-content/uploads/camenzind.png

    Christian Consoni

    Vor­stand
    IG Erfrischungs­getränke
    RAMSEIER Suis­se AG

    E-Mail

  • https://ig-erfrischungsgetraenke.ch/wp-content/uploads/a.png

    Sebastian Frehner

    Vor­stand
    IG Erfrischungs­getränke
    Nation­al­rat SVP

    E-Mail

  • https://ig-erfrischungsgetraenke.ch/wp-content/uploads/consoni.png

    Marco Camenzind

    Vor­stand
    IG Erfrischungs­getränke
    Red Bull AG

    E-Mail

Ernährung und Bewegung

  • Klare Mehrheit gegen eine Zuckersteuer in der Schweiz

    Klare Mehrheit gegen eine Zuckersteuer in der Schweiz

    Die klare Mehrheit der Bevölkerung will heute keine Zuck­er­s­teuer und glaubt auch nicht an deren Wirk­samkeit. So sind sich die befragten Stimmbürger mehrheitlich sicher, dass Ernährungs­ge­wohn­heit­en nicht über Steuern gelenkt wer­den kön­nen. In Ernährungs- und Gesund­heits­fra­gen wird die Eigen­ver­ant­wor­tung gegenüber staatlichen Mass­nah­men bevorzugt. Die The­men Ernährung und Bewe­gung weisen bei der Schweiz­er Stimm­bevölkerung weit­er­hin eine hohe Rel­e­vanz auf. So laut­en die zen­tralen Befun­de des 5. Mon­i­tors Ernährung und Bewe­gung.

  • Eigenverantwortung und Aufklärung ja, Bevormundung und Steuern nein

    Eigenverantwortung und Aufklärung ja, Bevormundung und Steuern nein

    Schweiz­erin­nen und Schweiz­er pochen, wenn es um Ernährung und Bewe­gung geht, auf Eigen­ver­ant­wor­tung und indi­vidu­elle Infor­ma­tion­sange­bote. Staatsin­ter­ven­tio­nen wie eine Zuck­er­s­teuer wer­den klar abgelehnt. Dies zeigt der 4. Mon­i­tor Ernährung und Bewe­gung des gfs.bern, der am 6. Juni 2017 in Bun­des­bern präsen­tiert wur­de.

  • Bei Ernährung und Bewegung gilt: Zusammen statt gegeneinander

    Bei Ernährung und Bewegung gilt: Zusammen statt gegeneinander

    Das öffentliche Inter­esse der Schweiz­er Stimm­bevölkerung an den The­men Ernährung und Bewe­gung bleibt weit­er­hin gross. Die Lenkung des Ernährungsver­hal­tens soll primär über Infor­ma­tion und Aufk­lärung statt über Steuern und Geset­ze geschehen. Ausserdem sind in den Augen der Stimm­bürg­erin­nen und Stimm­bürg­er Infor­ma­tion und Informiertheit der Hauptschlüs­sel zu einem gesun­den Lebensstil. Bei der Bekämp­fung von Übergewicht liegt klar Eigen­ver­ant­wor­tung vor staatlichen Mass­nah­men. Auch in diesem drit­ten Befra­gungs­jahr trauen sich Bürg­erin­nen und Bürg­er zu, eigen­ständi­ge Kon­sumentschei­de tre­f­fen zu kön­nen. So laut­en die zen­tralen Resul­tate des 3. Mon­i­tors Ernährung und Bewe­gung.

  • Wunsch nach weniger Wirbel um Ernährung

    Wunsch nach weniger Wirbel um Ernährung

    Das öffentliche Inter­esse an den The­men Ernährung und Bewe­gung bleibt gross und für aus­ge­wo­gene Ernährungsentschei­de will der Kon­sument vor allem eins: gute Infor­ma­tio­nen über Pro­duk­te und Inhaltsstof­fe. Über­bor­den­de Staatsin­ter­ven­tio­nen, die den Kon­sum lenken, wer­den abgelehnt, weil die Eigen­ver­ant­wor­tung in Ernährungs­fra­gen an erster Stelle ste­ht. Zunehmend wäch­st der Ein­druck bei den Bürg­erin­nen und Bürg­ern, dass der Wirbel, der um Ernährungs­fra­gen gemacht wird, zu gross ist. So laut­en die zen­tralen Resul­tate des 2. Mon­i­tors Ernährung und Bewe­gung.

  • Eigenverantwortung statt Verbote und Gesetze

    Eigenverantwortung statt Verbote und Gesetze

    In Sachen Ernährung und Bewe­gung set­zen die Schweiz­erin­nen und Schweiz­er auf Eigen­ver­ant­wor­tung statt Ver­bote und Geset­ze. Von der Wirtschaft erwarten sie hochw­er­tige Pro­duk­te, Vielfalt und ver­ständliche Infor­ma­tio­nen. Der Staat soll das Übergewicht gezielt bekämpfen – auch in Koop­er­a­tion mit der Wirtschaft. So laut­en die zen­tralen Resul­tate des 1. Mon­i­tors Ernährung und Bewe­gung.