Aktuell

7. Juni 2017

Von nichts kommt nichts – Trainieren ist Pflicht: FC Nationalrat — FC Erfrischungsgetränke 8:0

Dass es nach dem Freundschaftsspiel zwischen dem FC Nationalrat und dem FC Erfrischungsgetränke vom 6. Juni 2017 hängende Köpfe geben würde, war klar. Nur glaubte in den ersten Minuten keiner, dass das junge Team des FC Erfrischungsgetränke mit Top-Trainer Andy Egli den kickenden Parlamentariern so unterliegen würde. Trotzdem: Die Stimmung war gut, die Mannschaften ambitioniert und der Ball heiss.

Oster­mundi­gen. Der FC Erfrischungs­getränke wärmt sich eine Stunde vor Anpfiff zusam­men mit Spiel­er­legende und Top-Train­er Andy Egli auf. Kann so eine junge Mannschaft ohne grosse Vor­bere­itung gegen die einge­spiel­ten Par­la­men­tari­er beste­hen? Noch ein let­zter Schluck Moti­va­tion, ein let­ztes Dehnen der Waden­musku­latur und ein let­ztes: «Let’s go, let’s go, let’s go» – die Mannschaft ist bere­it. Während­dessen beim FC Nation­al­rat: Syn­chron wie eine Tänz­ertruppe wär­men sich die fuss­bal­laffin­sten Poli­tik­er auf. Gute Laune, rote Trikots und eine gute Por­tion Ehrgeiz – das Spiel kann begin­nen.

 

Da war die Welt für alle Beteiligten noch in Ord­nung: Hand­shake zwis­chen den bei­den Cap­tains Eric Nuss­baumer und Mar­cel Kre­ber.

 

Anpfiff. In den ersten zehn Minuten ist vom FC Nation­al­rat nicht viel zu sehen. Zu schnell, zu koor­diniert und noch zu sehr bei Kräften sind die Män­ner des FC Erfrischungs­getränke. Unter ihnen die einzige Frau: Karin Stein­er, die ein­fach über­all dort zu sein scheint, wo das runde Led­er rollt.

Doch dann wen­det sich das Blatt. 13. Minute: Der ehe­ma­lige Spitzen­le­ich­tath­let Math­ias Ruster­holz zieht unge­bremst in Rich­tung Tor, gibt den Ball uneigen­nützig an Markus Wag­n­er weit­er und der trifft! 1:0 für den FC Nation­al­rat. Zeit, sich zu erholen, bleibt dem FC Erfrischungs­getränke nicht: Zwei Minuten später trifft Cor­ra­do Par­di­ni zum 2:0. Woran hat’s gele­gen? Ken­nen sich die Par­la­men­tari­er ein­fach schon zu gut? Andy Egli lässt sich davon nicht beir­ren und motiviert seine Mannschaft vom Spielfel­drand: «Das isch diine, Simon!». 19. Minute. Kurz nicht aufgepasst und sich zu viel Zeit gelassen. Wie aus dem Nichts sprint­et Jürg Grossen aufs geg­ner­ische Tor zu, über­läuft zwei Vertei­di­ger des FC Erfrischungs­getränke und trifft zum 3:0.

 

Mit einem Hat­trick und einem spek­takulären Fall­rückzieher Mann des Spiels: Jürg Grossen.

 

Keine schlechte Laune ist bei Erfrischungs­getränke-Cap­tain Mar­cel Kre­ber zu spüren: Ein paar Mal in die Hände geklatscht, ein paar ans­pornende «chömed Jungs» und dann das: Eine Ries­en­chance für den FC Erfrischungs­getränke in der 25. Minute, her­aus­ge­spielt und zugle­ich fahrläs­sig vergeben durch Adri­an Haag.

30. bis 35. Minute: Hannes Ger­mann trifft zum spek­takulären 4:0 für den FC Nation­al­rat und Jürg Grossen glänzt mit einem aben­teuer­lichen Fall­rückzieher, der aber wirkungs­los bleibt. Was für eine erste Hal­bzeit. Kann der FC Erfrischungs­getränke diesen Rück­stand noch auf­holen?

 

Gut gestärkt in die 2. Hal­bzeit: Ein Blick auf die «Ersatzbank» des FC Erfrischungs­getränke.

 

Zweite Hal­bzeit: Train­er Andy Egli hat sich kurz­er­hand selb­st eingewech­selt. Kann er damit das Blatt wen­den? Es sieht nicht danach aus: In der 37. Minute trifft Markus Wag­n­er erneut und sichert dem FC Nation­al­rat das 5:0. Damit nicht genug. Drei Minuten später fällt das 6:0 durch Jürg Grossen.

45. Minute: Sil­van Brauen vergibt eine hochkarätige Chance zum Ehren­tr­e­f­fer knapp vor dem Fünf-Meter-Raum. Ganz anders der FC Nation­al­rat. Jürg Grossen trifft mit einem Traum­schuss aus 20 Metern ins Lat­tenkreuz und beschert dem FC Nation­al­rat das 7:0 und sich selb­st einen Hat­trick. Fünf Minuten vor Abp­fiff, in der 65. Minute, dann die let­zte Klatsche. 8:0 und End­stand für den FC Nation­al­rat durch Cor­ra­do Par­di­ni.

 

Trifft zum 8:0-Endstand: Cor­ra­do Par­di­ni.

 

Fak­ten zum Spiel

  • Mann des Spiels: Jürg Grossen, FC Nation­al­rat
  • Schnell­ster Spiel­er: Math­ias Ruster­holz, FC Nation­al­rat
  • Stim­mungs­mach­er: Andy Egli, FC Erfrischungs­getränke
  • Beste Aktion: Fall­rückzieher von Jürg Grossen, FC Nation­al­rat
  • Grösste Ver­let­zung: Mar­cel Kre­ber («Tomate» in die Waden­musku­latur), Cap­tain FC Erfrischungs­getränke

 

Die Tore

  • 13. Minute: Markus Wag­n­er, 1:0
  • 15. Minute: Cor­ra­do Par­di­ni, 2:0
  • 19. Minute: Jürg Grossen, 3:0
  • 31. Minute: Hannes Ger­mann, 4:0
  • 37. Minute: Markus Wag­n­er, 5:0
  • 40. Minute: Jürg Grossen, 6:0
  • 47. Minute: Jürg Grossen, 7:0
  • 65. Minute: Cor­ra­do Par­di­ni, 8:0

Das Spiel dauerte zweimal 35 Minuten.

 

Stim­men zum Spiel